Cooler hausgemachter Abschlusskuchen für einen Atemtherapeuten

Meine Freundin sah ein Bild online und wollte, dass ich einen Abschlusskuchen für ihren Mann mache. Er hatte gerade ein Atemtherapieprogramm absolviert. Das Stethoskop und die Gradkappe bestehen aus Fondant.


Für die Kappe habe ich ein kleines Stück Pappe für die Oberseite verwendet und den Fondant darauf gelegt, und ich habe einen kleinen Pappbecher mit Fondant für die Basis verwendet. Das Stethoskop wurde im Grunde nur ausgerollt und ich habe die anderen Teile selbst geformt. Ich machte zwei Blechkuchen von Grund auf neu und schnitt sie ein wenig ab und schnitzte die Seiten so, dass es eher wie ein Buch aussah.

Nachdem ich den Kuchen mit blauem Fondant bedeckt hatte, verwendete ich weiße Fondantstreifen für die Seiten. Ich habe dann mein Fondant-Werkzeug verwendet, um Linien auf dem Streifen zu zeichnen, damit die Seiten realer erscheinen. Das Schreiben erfolgte in Buttercreme.

Der Kuchen war ein echter Hit!