Selbst gemachter Handtaschenkuchen für einen Freund

Ich habe diesen Handtaschenkuchen aus einem rechteckigen Kuchen gemacht, den ich geschnitten und geschichtet habe. Ich habe dann den Kuchen eingefroren und nach dem Einfrieren die Form geschnitzt. Für das Board habe ich mich wie gewohnt mit Zuckerguss bedeckt. Ich bekam dann eine Schablone und malte Trex und Silberpulver, um die Blütenformen zu machen. Ich habe den Namen meines Freundes am Rand eingeprägt und die Seiten mit einem Band bedeckt.


Ich habe einige Zuckergusswürste auf die Vorderseite des Beutels gelegt, damit beim Abdecken mit Zuckerguss eine Art Falteneffekt entsteht. Ich benutzte eine Zuckerpistole, um die Paspel zu erhalten, die dazu beitrug, die Form des Beutels zu definieren. Ich fügte Griffe und eine Kante entlang der Oberseite mit einem Clip hinzu. Die Blumen wurden mit mexikanischer Paste hergestellt, um die Form zu verbessern.